4

Doppelhaushälfte mit Einliegerwohnung und Carport

  • Die Fassadengliederung erfolgt durch drei unterschiedliche Materialien:

    • Massiver Sockelbereich mit Vormauerung aus Betonsichtsteinen

    • Putzflächen auf einschaligen Mauerwerkswänden

    • Holzschalung auf Holz-Ständer-Wänden mit farbigem Lasuranstrich

  • Im offen gehaltenen Wohngrundriß wurde die stark beanspruchte Gehfläche (von der Diele/Eingangstür) zum zentralen Treppenhaus hin mit anthrazitfarbenen keramischen Platten belegt.
  • Wohn-Essbereich mit sichtbarer Holzbalkendecke (Oberfläche gewachst)
  • Der Brettschicht-Querträger, auf zwei Stahlstützen gelagert, markiert die Grenze zwischen Wohn- und Essbereich.
  • Das zentrale Treppenhaus wurde als massiver Kern in Ortbeton erstellt.
    Dreieckige Durchbrüche in der Mittelwand dienen der Gestaltung und erlauben Durchblicke.